84
Johann Georg Hamann → Johann Christoph Hamann (Vater), Maria Magdalena Hamann (Mutter), Johann Christoph Hamann (Bruder)
Mitau, 29. Juni 1756
82 ◀ ZH I ▶ 85
ZH I, 212



S. 213




5




10






15
Mitau den 29 Jun. 756.

Herzlichgeliebteste Eltern,

Ich komme eben von Riga um nach Meyhof zu fahren und mich mit meinen
Sachen einzupacken. Gott laße meine Reise geseegnet seyn und zu unser aller
Zufriedenheit ausschlagen! Ich sehe mit tausend Entzückung dem Glück Ihnen
die Hände zu küßen entgegen. Der Himmel mache deßelben in acht Tagen
würdig Ihren gehorsamsten Sohn.
Joh. George Hamann.


Mein lieber Bruder,

Mit einer kleinen Commission komme mir selbst zuvor. Ich bin sehr ersucht
worden einen Hofmeister zu verschaffen der außer den gewöhnl. Bedingungen
wo möglich Zeichnen, in so fern es zur Mathematic gehört v etwas Music
verstünde. Franzöisch am Rande, so viel zum Unterricht nöthig. Suche HE.
Trescho dazu zu bereden. Ich hoffe in 8 Tagen Dich selbst zu umarmen.

Adresse:
à Monsieur / Monsieur Hamann / Chirurgien bien renommé / à
Coenigsberg. / Franco Mummel. /


Von Hamann senior vermerkt:
den 5 July 1756


Meyhof Gutsbesitz der v. Wittens; wohl Meijas muiža (Maihof) in Jelgava/Mitau, Lettland [56° 39' N, 23° 42' O]




















Provenienz:
Druck ZH nach den unpublizierten Druckbogen von 1940. Original verschollen. Letzter bekannter Aufbewahrungsort: Staats- und Universitätsbibliothek Königsberg, Msc. 2552 [Roths Hamanniana], I 1 (43).

Bisherige Drucke:
Gildemeister I 105.
ZH I 212–213, Nr. 84.

Zusätze fremder Hand
213/15 Johann Christoph Hamann (Vater)