Register

A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W X Y Z
Johann Conrad Jacobi
1717–1774. Kaufmann, Bankier, Kommerzienrat in Königsberg. Fritz Gause: Jacobi, Johann Konrad, in:
ADB
 10 (1974), S. 231f.
Johann Friedrich Jacobi
1712–1791. Lutherischer Theologe; Generalsuperintendent des Fürstentums Lüneburg in Celle; Schriftsteller; Konsistorialrat; Mitbegründer und Direktor der Landwirtschaftsgesellschaft, Onkel Friedrich Heinrich Jacobis.
Jacobi,
Sammlung einiger geistlicher Reden
Sammlung einiger geistlicher Reden, welche bey besondern Gelegenheiten gehalten worden
(Hannover: Richter 1757).
Louis Jacquet
1732–1794. Abbé in Lyon.
Jacquet,
Parallèle des Tragiques Grecs et Français
Parallèle des Tragiques Grecs et Français
(Lille 1760), erschien anonym [Biga 176/744: »Parallele des Tragiques grecs & Francois par Jaquet. Lille 760«].
Johann Friedrich Joachim
1713–1767. Seit 1748 Prof. der Geschichte in Halle. Hartwig, Otto: Joachim, Johann Friedrich, in:
ADB
14 (1881), S. 94f.
Joachim,
Einleitung zur Teutschen Diplomatik
Einleitung zur Teutschen Diplomatik worin die Regeln an die Hand gegeben werden, nach welchen die schriftlichen Urkunden der Teutschen Koenige und Keiser koennen gelesen, beurtheilt und die wahren von den falschen unterschieden werden
(Halle: Renger 1748) [Biga 88/209]. Digitalisat: Bayerische Staatsbibliothek: Graph. 39 z.
Christian Gottlieb Jöcher
1694–1758. Universitätsbibliothekar und Prof. der Philosophie in Leipzig.
Jöcher,
Allgemeines Gelehrten-Lexicon
Allgemeines Gelehrten-Lexicon. Darinne die Gelehrten aller Stände sowohl männ- als weiblichen Geschlechts, welche vom Anfange der Welt bis auf ietzige Zeit gelebt, und sich der gelehrten Welt bekannt gemacht; Nach ihrer Geburt, Leben, merckwürdigen Geschichten, Absterben und Schrifften aus den glaubwürdigsten Scribenten in alphabetischer Ordnung beschrieben werden
(4 Bde., Leipzig: Gleditsch 1750–1751) [Biga 77/58]. Digitalisat, Tl. 1 = A–C: ULB Sachsen-Anhalt, Halle (Saale) Nv 155 b, 4Öʿ (1).
Samuel Johnson
1709–1784. Engl. Schriftsteller, Kritiker, Lexikograph. Rogers, P.: Johnson, Samuel, in:
Oxford DNB
.
Johnson,
Dictionary of the English Language
A Dictionary of the English Language. In which the words are deduced from their originals, and illustrated in their different significations, by examples from the best writers, to Which are prefixed, a history of the language, and an English Grammar
(2 Bde., London 1755) [Biga 71/207: »Sam. Johnson’s Dictionary, Tom I. II. Lips 756«]. Digitalisat, Bd. 1: Princeton Theological Seminary: SCC 1172.
Journal étranger
Journal étranger
. 1754 bis 1762 in Paris erschienen, hg. v. u.a. Friedrich Melchior Grimm,
François-Thomas-Marie de Baculard d’Arnaud
, widmete sich der Erschließung ausländischer Literaturen.
Jakob Immanuel Wächtler
lieferte Artikel über deutschsprachige Literatur und Kunst, in der Ausg. November 1755 war dort etwa eine Übersetzung des Dreiakters von
Christian Fürchtegott Gellert
,
Die Beetschwester
, zu lesen (Digitalisat: Bibliothèque nationale de France: Z-21774); auch Gottscheds Werk wollte Wächtler dem frz. Publikum nahe bringen, dessen abschätzige Rezension einer Ausgabe der Fabeln Fontaines, 1750 in
Das Neueste aus der anmuthigen Gelehrsamkeit
erschienen, ließ ihn jedoch prompt durchfallen, im
Mercure de France
wurde er als frankophob abgekanzelt.
Juvenal
Decimus Iunius Iuvenalis. 1. u. 2. Jhd.
Dt. Übers. zitiert nach: Sven Lorenz (Übers.),
Juvenal, Satiren/Saturae
(Berlin, Boston 2017).
D. Junii Juvenalis et Auli Persii Flacci Satyrae. Cum Veteris Scholiastae & Variorum Commentariis. Accurante Cornelio Schrevelio
(Lyon 1648) [Biga 10/156: »Juvenalis et Persius ex ed. Schreuelii, Lugd. 648.«].
The Satires of D. J. Juvenalis. Translated Into English Verse. By Mr. Dryden. And [...] Other [...] Hands. Together with the Satires of Aulus Persius Flaccus. Made English by Mr. Dryden [...] To which is Prefix’d, a Discourse Concerning the Original and Progress of Satir [...] Third Edition, Adorn’d with Sculptures
(London 1693; wurde dann zahlreich wieder aufgelegt) [Biga 165/583: »Dryden’s Juvenal and Persius, Lond. 706«].